Back to Top
 
 
 

Höhlenkonzert mit Christoph Haas ,Gabriele Dalferth, Banda Maracatu u. Rudi Walter

Kategorie
Konzerte
Datum
18. Juli 2020 18:00

Samstag, 18.07.2020, 18 Uhr

Höhlenkonzert mit Christoph Haas ,Gabriele Dalferth, Banda Maracatu u. Rudi Walter

In dieser Höhle entstanden vor mehr als 40 000 Jahren die ersten Kunstwerke und Musikinstrumente der Menschheit. Hier gestaltet Christoph Haas Konzerte, die im Zusammenspiel eiszeitlicher Flöten mit Schamanentrommeln, Muschelhörnern, Musikbögen und klingenden Steinen weltweit einmalig sind. In der ausgezeichneten Akustik des Höhlendoms entfalten die archaischen Klänge einen tief berührenden Zauber. Rückmeldungen von Besuchern: "Danke für das wundervolle Konzert. Es war ein großes und starkes Erlebnis! Allein die Höhle selbst ist bereits atemberaubend. In Verbindung mit der Musik und der Ausleuchtung entstand eine solch magische Intensität, dass wir noch Stunden danach ergriffen waren." Das Konzert verbindet brandneue Songs mit dem Besten der CDs „Vision“, „Mother Earth“ „Heart Beat“ und „Musica Povera“. Als eiszeitlicher Schamane, Flötenschnitzer und Trommelbauer wirkt der Archäologe Rudi Walter mit. Eine von Utz Pampel meisterhaft gestaltete Lichtinstallation leuchtet die Höhle sublim aus. 

www.christoph-haas.eu

Christoph Haas (Schamanentrommel, Musikbogen, Muschelhorn, Perkussion, Gesang), Gabriele Dalferth (eiszeitliche Flöten aus Mammutelfenbein, Rentier- und Schwanenflügelknochen), Rudi Walter (Schamane, Trommelbauer, Flötenschnitzer), Banda Maracatú (Perkussion, Gesang)

Eintritt: Einzelkarte 22,- EUR, Familienkarte 46,- EUR

Karten: Vorverkauf nur über RESERVIX. Restkarten gibt es an der Abendkasse vor der Höhle (ohne Gewähr!). Bei Konzerten ohne funktionierenden Reservix-Link findet der Kartenverkauf über die Darbietenden und an der Abendkasse statt.

Wichtige Hinweise!

Ein Höhlenkonzert dauert in der Regel etwa eine Stunde. In der Höhle ist es feucht und kühl (8 °C), stellenweise auch rutschig. Denken Sie an entsprechende Kleidung und gutes Schuhwerk. Sitzgelegenheiten, sofern gewünscht, müssen selbst mitgebracht werden. 

Aus Sicherheitsgründen dürfen keine Rucksäcke oder Taschen, sowie keine Glasflaschen mit in die Höhle genommen werden! Film- und Tonaufnahmen sind nicht erlaubt.

Parkmöglichkeiten gibt es auf einem gekiesten Großparkplatz, den Sie auf Google Maps unter "Parkplatz Hohle Fels" eingezeichnet finden. Von dort sind es auf einem gekiesten Weg nur etwa 200 m zur Höhle. Einen Ausweichparkplatz finden Sie vor dem Freibad Schelklingen. Von diesem sind es  etwa 10 -15 Gehminuten zur Höhle.

- Eine direkte Zufahrt zur Höhle ist NICHT möglich! -